VITA

Peter Geist

  • 1956 geboren in Hohenstein-Ernstthal
  • 1977-1982 Hochschulstudium Textiltechnologie, Diplom
  • seit 1982 tätig als Textildesigner (seit 2005 speziell für den westafrikanischen Markt mit den Firmen ERTEX GmbH in Rodewisch und Hüpeden GmbH und Co. KG in Hamburg)
  • 1994 Aufnahme in den Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler als Maler und Grafiker
  • 1996-2002 Vorstandsmitglied im Chemnitzer Künstlerbund
  • seit 1994 zahlreiche Einzelausstellungen und Beteiligungen; Arbeiten in öffentlichem und privatem Besitz u.a. Sammlung des Sächsischen Landtags, Dresdener Kupferstichkabinett, Neue Sächsische Galerie, Neue Chemnitzer Kunsthütte, Sammlung Stiftung Anita und Günter Lichtenstein, Buchheim-Sammlung, Kustodie der Universität Leipzig, Sammlung SchmidtBank, Sammlung Hinze und Scheibner
  • 1999 Gründungsvater SATHÜR (jährlich stattfindendes Symposium zur Pflege der Handzeichnung zwischen Sachsen und Thüringen, zusammen mit dem Maler und Grafiker Kurt Pesl, Weida und Eberhard Dietzsch, Gera)
  • 2000 Beginn holzbildhauerischer Tätigkeit (Teilnahme an nationalen und Internationalen Symposien
  • 2002 Mitgliedschaft in der Neuen Chemnitzer Kunsthütte e.V.
  • 2002 Anerkennung „100 Sächsische Grafiken“
  • seit 2003 wohnhaft in Göpfersdorf (Thüringen)
  • 2007 Austritt aus dem BBK
  • 2008 Gründungsmitglied Kunstsozietät viribus unitis e.V. Karlsruhe
  • 2009 Heirat mit der Keramikerin Karin Gentsch-Geist (www.gentsch-geist.de)
  • 2008, 2010 Studienreisen nach Mali und Senegal